Weltreise mit Kindern

Cover Vier um die Welt

Vier um die Welt

Die Gemeinschaft der weltreisenden Familien stelle ich mir als Außenstehende etwa so vor wie die Gemeinschaft der Proktologen: Man nickt einander wissend zu und jedem ist klar, dass alle anderen einen für einen Freak halten.

Meine Vorurteile gegenüber der weltreisenden Familie haben sich durch das Buch von Alexandra Frank bestätigt. Nur der Aspekt mit der Gemeinschaft war mir neu. Es scheint so viele weltreisende Familien zu geben, dass man an jeder Ecke dieser Erde mindestens immer eine andere deutsche Familie trifft, mit der man einen Tag am Strand verbringen kann.

Ansonsten habe ich gelernt: Wohnmobile sind in Neuseeland total praktisch, Couchsurfing geht auch mit Kindern und wenn einem unterwegs mal was geklaut wird, dann sollte man darauf hoffen, dass es nur die Tasche mit den dreckigen Anziehsachen vom Baby war.

Ich persönlich verstehe es gar nicht, wie man sich mit kleinen Kindern auf so einen weiten Weg macht. Aber Frau Frank kennt dieses Unverständnis natürlich schon aus dem eigenen Freundeskreis und von ihren Arbeitskollegen und versucht es in nahezu jedem Kapitel dieses Buches zu entkräften.

Ich habe das Buch „Vier um die Welt“ eigentlich nur bestellt, weil ich damals die dazugehörige Kolumne auf SPIEGEL ONLINE gelesen und mich köstlich über die vielen kritischen Kommentare dazu amüsiert hatte. Aber ich tu‘ mich ja auch leicht. Nach dem Mauerfall wurde das ganze frei verfügbare Reisefieber der Familie auf meine Schwester übertragen. Ich selbst bin das totale Heimchen. Mir reicht es, ein Buch über Weltreise mit Kindern zu lesen. Da muss ich meine Schrazen nicht selbst auf einen 24 Stunden-Flug einbuchen.

Wer sich tatsächlich für lange Reisen mit Kindern interessiert, der findet hier sicher ein paar nützliche Tipps – vor allem zur allgemeinen Herangehensweise und zur Planung. Auch über die Finanzierung spricht Alexandra Frank immer wieder ganz offen. Aber ein Reiseführer oder gar eine Anleitung ist „Vier um die Welt sicher nicht“.

Das Buch Vier um die Welt – Vom Abenteuer, mit Kindern um den Globus zu reisen von Alexandra Frank ist bei GOLDMANN erschienen. Es umfasst 252 Seiten und kostet 8,99 €. Wir danken dem Verlag für die Bereitstellung eines kostenlosen Rezensionsexemplares.

Das könnte Sie auch interessieren


Lisa Figas

Lisa Figas ist Mutter von zwei kleinen Kindern und arbeitet in Teilzeit als Projektleiterin. Sie berichtet über die Erlebnisse aus dem Familienalltag und macht sich Gedanken zu der Gesellschaft, in die wir unseren Nachwuchs eingliedern. Außerdem befasst sich Lisa mit Büchern rund um das Thema Elternschaft und schreibt dazu regelmäßig Rezensionen hier auf HausHofKind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.