Kinderkleidung selber stricken

Stricken für Kinder von Merte Helgetun

Stricken für Kinder von Merte Helgetun

Strickanleitung Kleid Kleinkind

Strickanleitung Kleid Kleinkind

Stricken für Kinder: Kleid

Stricken für Kinder: Kleid

Ein gestricktes Kleid für ein kleines Mädchen

Ein gestricktes Kleid für ein kleines Mädchen

Mädchen Kleid stricken

Mädchen Kleid stricken

Gestricktes Kinderkleid

Gestricktes Kinderkleid

Ich habe mich so gefreut, als ich vom Verlag Freies Geistesleben dieses Buch mit Strickanleitungen für Kinderkleidung geschickt bekommen habe! Wer könnte denn ahnen, dass sich dadurch die Anzahl meiner grauen Haare mindestens verdoppelt und sogar der erste Ehestreit seit der Hochzeit ausbricht…?

Aber der Reihe nach:

Ich wollte schon immer mal ein Kleidchen stricken, habe aber nicht das passende Kind dazu. Da nun der erste Geburtstag eines kleinen Mädchens im Bekanntenkreis anstand, habe ich die Gelegenheit genutzt um ein Kleid als Geschenk zu stricken. Die Anleitung sah auf den ersten Blick leicht aus, das Modell gefiel mir und weil Kinderkleidung so klein ist, bleiben auch die Kosten für das Garn überschaubar.

Gesagt getan, ich zog also los, um endlich mal rosa Wolle zu kaufen.

Die passenden Rundstricknadeln habe ich zum Glück bereits zuhause, weil ich eine große Erbschaft an Garnen und Zubehör gemacht habe (Danke, Oma Hilde!). Ich habe mich für die Cool Wool von Lana Grossa entschieden. Hier war die Auswahl in unserem Wollgeschäft in Augsburg groß und von der Lauflänge und der Garnstärke passte dieses Garn am besten. Für das Kleid in der Größe „12 Monate“ habe ich 3 Knäuel á 50 Gramm verbraucht. Pro Knäuel kostet die Cool Wool (Merino) bei uns 4,95€. Das ganze Kleid kam also etwa auf 15 Euro.

Am Anfang hat das Stricken an diesem Kinderkleid echt Spaß gemacht. Die Wolle war angenehm zu verarbeiten und die Anleitung wirklich leicht verständlich. Marte Helgetun schreibt eher ganze Sätze. So muss man nicht unbedingt Strickschrift verstehen. Etliche Sonderstiche (Maschen abnehmen, Muster, etc.) sind am Ende des Buches auch noch einmal in einem Glossar mit Bildern erklärt. Insgesamt sollte man damit also gut zurecht kommen.

Leider fing das Kleid sehr schnell an, sich aufzurollen. Das hat es mir sehr schwer gemacht, regelmäßig die bereits gestrickte Länge nachzumessen (wichtig für die nächste Maschenabnahme). So bin ich dann dazu übergegangen einfach die gestrickten Reihen zu zählen. Außerdem habe ich mir die ganze Zeit Sorgen gemacht, dass sich das Kleid dann auch später beim Tragen aufrollen wird. Natürlich kann man das mit vorsichtigem Dämpfen wieder ausbügeln, aber mal ehrlich – wer macht das denn bei Kinderkleidung???

Als es dann daran ging, das obere Teil des Kleides mit dem Musterwechsel zu stricken, bin ich fast verzweifelt. Die Maschenprobe stimmte plötzlich nicht mehr. Ich hab etwa 80 mal nachgerechnet, aber ich hatte alles richtig gemacht und genau die Anleitung befolgt. Ich habe mich sogar deswegen mit meinem Mann gestritten, der mir beim zählen helfen sollte. Dann wurde mir klar: Die Angaben im Buch stimmen nicht!

Das hat mich echt geärgert. Wir haben dann die komplette Anleitung durchgerechnet: es kann nicht funktionieren. Das war wirklich sehr ärgerlich. Ich vermute mal, dass der Fehler beim Umrechnen auf die größeren Größen entstanden ist, denn auf dem Foto im Buch kann man die Maschen zählen und da ist das Kleid in der kleinsten Größe (3 Monate) abgebildet. Jetzt weiß ich natürlich nicht, ob ich gerade die einzige Fehlerhafte Anleitung im ganzen Strickbuch erwischt habe, oder ob es noch mehr solcher Unstimmigkeiten gibt. Schließlich habe ich auch noch andere Handarbeitsprojekte in der Warteschleife und kann nicht mal eben so noch weitere Kleidungsstücke ausprobieren.

Ich habe das Kleid dann ein bisschen abgewandelt und nach meinen eigenen Ideen fertig gestrickt. Zum Glück hab ich ein bisschen Erfahrung. Leider lief es dann zum Schluss darauf hinaus, dass ich extrem viele Fäden vernähen musste. Das ist zum einen nervig, zum anderen habe ich aber auch immer Angst, dass irgendetwas wieder auftrennt.

Insgesamt sehr ärgerlich und nicht wirklich empfehlenswert. Eine Rückmeldung dazu, ob das Kleid dem kleinen Mädchen passt, habe ich noch nicht bekommen. Die liefere ich dann nach.

Das Buch „Stricken für Kinder“ von Marte Helgetun ist im Verlag Freies Geistesleben erschienen, umfasst 192 Seiten mit 24 Strickanleitungen (Jacken, Mützen, Röcke, Hosen…) und kostet 19,90€. Wir danken dem Verlag für die Bereitstellung eines kostenlosen Probeexemplares.

Der Verlag schreibt zu „Stricken für Kinder“:

Kinder stehen genauso gerne Kopf wie auf ihren zwei Beinen – Kleidung für aktive Kinder muss das aushalten und hergeben. Mit Leidenschaft und Liebe zum Detail hat die Designerin Marte Helgetun außergewöhnlich schöne Modelle entworfen, die die Kleinen beim Spielen oder Toben auch noch schick aussehen lassen. In den mehr als 60 Anleitungen mit passenden Größen für die ganz Kleinen bis etwa sechs Jahre finden sich auch einzigartige Accessoires, die Kinderherzen höher schlagen lassen.

Marte Helgetun findet Ihr übrigens auch auf Instagram. Sieh hat noch andere Strickbücher geschrieben und zeigt dort auch wirklich schöne Modelle für Erwachsene. Ich kann das Buch im Moment nicht wirklich zum Kauf empfehlen. Aber ich werde ihr noch eine zweite Chance geben. Mein Mann hat sich nämlich für unser neues Baby eine kleine Jacke gewünscht. Die Wolle dafür liegt schon bereit…


Lisa Figas

Lisa Figas ist Mutter von zwei kleinen Kindern und arbeitet in Teilzeit als Projektleiterin. Sie berichtet über die Erlebnisse aus dem Familienalltag und macht sich Gedanken zu der Gesellschaft, in die wir unseren Nachwuchs eingliedern. Außerdem befasst sich Lisa mit Büchern rund um das Thema Elternschaft und schreibt dazu regelmäßig Rezensionen hier auf HausHofKind.

Kommentare

  1. […] Leider habe ich bei meinem ersten Strickstück aus diesem Buch eine Anleitung erwischt, bei der die Maschenzahlen einfach nicht gestimmt haben. Ich hoffe, das war einfach nur Pech und ich habe die einzige Anleitung erwischt, die nicht funktioniert. Hier könnt ihr den Text dazu nachlesen: Kinderkleidung selber stricken. […]

  2. […] geht es zu den Texten: Kinderkleid stricken und Babyjacke […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.