Gleich ist nicht gerecht

Wir haben vier Kinder in einem Altersabstand von je 3 Jahren zueinander. Ich empfinde es eine besondere Herausforderungen jedem Kind altersgerecht zu begegnen, seine Talente zu fördern und Interessen zu entwickeln. Ehrlich gesagt kann man daran schon manchmal verzweifeln. Besonders wenn ich mir wieder anhören muss: „Als ich so alt war, da hab ich das noch nicht dürfen“ oder umgekehrt „Warum darf mein Bruder die Nachrichten ansehen und ich nicht“.

Alle Geschwister gleich behandeln – ist das wirklich gerecht?

Ein Satz hat mir im Umgang mit den Kindern sehr geholfen: Gleich ist nicht immer gerecht! Kinder können das sehr gut verstehen, wenn wir gemeinsam über diesen Satz nachdenken. 

Habt Ihr auch solche kleinen Helfersätze?


Papa Henry

Henry ist Papa von vier Jungs im Alter von 6 bis 14 Jahren. Er lebt mit seiner Familie im ländlichen Umland von Augsburg. Henry schreibt über den Alltag mit seiner Kinderschaar. Schwerpunktthemen sind Werteorientierte Erziehung und Überlegungen zu Fragen der Erziehung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.