Fit als Mami durch Activity Tracker?

Du bist Mami und hast keine Zeit für aktiven Sport? Es geht auch ohne Fitness Studio, denn du ackerst als Mutter den ganzen Tag – oft auch noch neben deinem Fulltime Job. Wie Schrittzähler und sogenannte Activity Tracker deine Fitness dokumentieren und du dadurch ein Gefühl dafür bekommst, wie viel du dich wirklich am Tag bewegt hast.

Du leistest den ganzen Tag eine Menge

Vielleicht denkst du abends, wenn die Kinder im Bett sind: „Ach, wieder keinen Sport gemacht und mich kaum bewegt.“ Wenn es dir so geht, lass dich von diesem Gefühl, nichts getan zu haben, nicht verunsichern. Es gibt eine Möglichkeit, deine tägliche Aktivität zu messen. Während du mit deinen Kindern auf dem Spielplatz bist, eine Runde mit dem Wagen um den Häuserblock drehst oder den Haushalt schmeißt. Da kommt einiges zusammen, was dir wahrscheinlich nicht bewusst ist.

Erfasse, wie viel du dich wirklich bewegt hast

Ein Activity Tracker nimmt alle deine Bewegungen und Aktivitäten auf und gibt dir regelmäßig Auskunft, wie viel du heute schon geleistet hast. Den ungefähren Richtwert von 10.000 Schritten täglich, wirst du leicht schaffen und wenn abends das schlechte Gewissen an dir nagt, dann guck nach deinem aktuellen Stand. Ist das Tagesziel noch nicht erreicht, kannst du noch eine Runde Spazieren gehen oder noch etwas im Haushalt erledigen, denn auch das wird auf deinem Fitness Konto gut geschrieben.

Beobachte, ob dein Schlaf ausreicht und erholsam ist

Neben deiner Aktivität erfasst der Acitivity Tracker je nach Modell auch deinen Schlaf. Forscher haben herausgefunden, dass der Mensch zwischen 5 und 8 Stunden täglich schlafen sollten. Als Mami eines Babys wirst du jetzt wahrscheinlich lachen und denken: „Wie schön wären 5 Stunden Schlaf“. Auch die Qualität deines Schlafs kann der Activity Tracker erfassen und gibt dir am Morgen Rückmeldung, wie viel erholsamen Schlaf du letzte Nacht hattest.

Tritt in den Wettkampf

Viele Acitivity Tracker – es gibt übrigens auch Apps für dein Smartphone – haben eine Social Media Schnittstelle. Teile deine täglichen Erfolge auf deinem Facebook Profil oder auf Twitter und fordere so andere auf ebenfalls mitzumachen. Der Wettkampfgedanke wird dich nicht nur motivieren, sondern auch dafür sorgen, dass du dran bleibst.

Hast du auch einen Activity Tracker oder schon darüber nachgedacht, so ein Gerät zu kaufen? Nutzt du eine Fitness App? Wie sind deine Erfahrungen mit diesen Hilfsmitteln?

Das könnte Sie auch interessieren


Gastartikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.