Doula Alisa aus Erding

Heute möcht ich Euch eine Freundin von mir vorstellen, die ich schon sehr lange und sehr gut kenne. Sie hat sich vor Kurzem mit einem interessanten Beruf in die Selbständigkeit gewagt: Alisa ist eine Doula.

doula alisa

Was ist eine Doula?

Die wichtigste Tätigkeit einer Doula ist, eine Frau während der Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett ganzheitlich zu betreuen und unter der Geburt eine kontinuierliche 1:1 Betreuung zu gewährleisten. Dabei ist sie für die gebärende Frau da und achtet vor, während und nach der Entbindung auf deren Wohlbefinden. Dazu gehören unter anderem Entspannungstechniken, verschiedene Massagearten und –griffe und Beruhigungstechniken oder auch die medizinischen Fachbegriffe der Ärzte verständlich zu erläutern. Die Doula tritt aber auch als Vertreterin der Frau ein, die in den Wehen ihren Standpunkt vielleicht in dem Moment nicht gut und deutlich klar machen kann. Nach einem ersten Kennenlern-Treffen gibt es in der Regel 2-3 zusätzliche Treffen vor dem Geburtstermin um die Frau auf die Geburt vorzubereiten.

Dass es so wichtig ist, dass sich jemand um die emotionalen Bedürfnisse der Gebärenden kümmert, kann Alisa nicht nur aus der ganz individuellen Erfahrung ableiten. Sie hat mir ganz eindrücklich von Ihrem Praktikum auf einer Entbindungsstation erzählt. Während der Tage im Kreissaal hat sie sich oft gewünscht, dass jemand den Frauen liebevollen Beistand leistet. Und genau das bietet Sie nun an.

Doula Alisa aus Erding

141010_Doula_Alisa_Logo_kreisMeine Freundin Alisa hat selbst zwei Kinder und war eigentlich schon immer an dem Thema Schwangerschaft und Geburt interessiert. Ich freue mich sehr darüber, dass Sie nun eine Tätigkeit gefunden hat, die ganz direkt mit diesem Thema zu tun hat, die sich aber trotzdem (etwas) besser mit dem Familienleben vereinen lässt, als der Beruf der Hebamme. So kann Alisa den Frauen in Ihrer Umgebung Unterstützung bieten, wird aber nicht die Hebamme oder gar einen Arzt ersetzen, denn als Doula hat sie keine medizinische Ausbildung.Hier geht es zu Ihrer Webseite: Doula Alisa

Eine Doula buchen

Ich persönlich weiß nicht, ob ich eine Doula im Kreissaal dabei haben möchte. Ich kenne aber Paare im Freundeskreis, bei denen der Mann aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht bei der Geburt dabei sein möchte. Ich denke, das sollte man akzeptieren. Eine Doula kann die Lücke füllen, welche die Frau vielleicht empfinden mag. Und auch, wenn ich hier oft von Kreissaal spreche: Die Doula begleitet alle Arten von Geburten, also auch die Zuhause und die im Geburtshaus. Sie kann auch beraten, wenn die Entscheidung für den Geburtsort noch nicht gefallen ist.

Ich persönlich habe es gehasst, dass während der Schwangerschaft alle möglichen Leute mit Tipps auf mich eingeredet haben. Vor allem ‚gute‘ Ratschläge in Bezug auf die Entbindung wollte ich nicht hören. Ich wusste damals schon, dass das ein so individuelles Erlebnis ist, dass einem die Ratschläge von anderen Mütern ohnehin nicht viel helfen würden. Es liegt mir daher auch fern, meine Leser zu irgendetwas zu überreden. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass es immer eine gute Wahl ist, Fachleute zu befragen, wenn man sich mit einer Sache selbst nicht so gut auskennt. Und deshalb denke ich, dass das Angebot einer Doula ein ganz hervorragendes ist für Schwangere Frauen und Paare.

Das könnte Sie auch interessieren


Lisa Figas

Lisa Figas ist Mutter von zwei kleinen Kindern und arbeitet in Teilzeit als Projektleiterin. Sie berichtet über die Erlebnisse aus dem Familienalltag und macht sich Gedanken zu der Gesellschaft, in die wir unseren Nachwuchs eingliedern. Außerdem befasst sich Lisa mit Büchern rund um das Thema Elternschaft und schreibt dazu regelmäßig Rezensionen hier auf HausHofKind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.