Das Ferien-Dilemma: Ideen für Augsburg und Umgebung

EiersucheAls Kind kommt einem die Zeit zwischen den Ferien unendlich lang vor, Eltern denken sich hingegen eher „Was, schon wieder Ferien?“. So wird es vermutlich auch in drei Wochen wieder sein, wenn in Bayern und damit auch in Augsburg die Osterferien vor der Tür stehen.

Wir von HausHofKind haben uns deshalb ein wenig umgesehen, wie sich in Augsburg die Ferienzeit und das gefühlstechnische Paradoxon innerhalb der Familie vor allem für die Kinder, aber auch die Eltern abwechslungsreich gestalten lässt, sodass alle die Ferien genießen können.

Ferien im Abenteuer- und Entdeckermodus

Viele Eltern können sich während der Ferienzeit selbst nur begrenzt Urlaub nehmen und somit nicht den ganzen Tag die zweiwöchige Freizeit der Kinder selbst gestalten. In Augsburg bietet das Ferienprogramm Tschamp, der Stadt Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring, eine Vielzahl von Betreuungs- und Beschäftigungsangeboten.

Das Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 18 Jahren reicht von kreativen Kursen wie Graffiti, Filzen oder Nähen, über sportliche Aktivitäten wie Bouldern, Reiten oder Tanzen bis hin zu Back, Koch- und Theaterkursen. Die einzelnen Angebote sind dabei entweder auf nur einen Tag begrenzt, oder ziehen sich über mehrere Tage hinweg. Es sollte somit für jedes Kind- und Elterninteresse etwas Passendes dabei sein.

Abgesehen von dieser klassischen Ferienbetreuung bietet Augsburg natürlich auch weitere Hotspots für die kindgerechte Freizeitgestaltung mit der ganzen Familie. Nachdem sich das Wetter um die Osterzeit häufig nicht zwischen Sonne und Regen entscheiden kann, haben wir für beide Wetterlagen Alternativen herausgesucht.

Familienspaß bei Sonnenschein…

Schafft es die Sonne, erste Frühlingstemperaturen nach Augsburg zu bringen eignen sich die Osterferien perfekt für einen Besuch des Augsburger Zoos. Neben einem Abenteuerspielplatz und Führungen hinter die Kulissen gibt es zu Ostern auch besondere Aktionen für Klein und Groß: An verschiedenen Stationen können sich die Kinder über Tierkinder informieren, an einer Zoo-Ralley teilnehmen oder sich schminken lassen. Gleich nebenan bietet auch der Botanische Garten bei gutem Wetter ideales Potential für einen familiären Ferienausflug, der sich auch hervorragend mit einer kleinen Wanderung durch den Siebentischwald verbinden lässt. Und wenn wir alle zusammen fest die Daumen drücken, ist der Wettergott vielleicht sogar so gütig, dass bei Sonnenschein ein Picknick mit drin ist – Motivation für die Kinder wäre damit definitiv gegeben. Wem es im Siebentischwald allerdings zu idyllisch ist, der kann sich in der zweiten Ferienwoche bis zum 15. April auch auf dem Augsburger Osterplärrer austoben.

… und Regenwetter

Auf wirklich gutes Wetter kann man sich im März und April leider noch nicht hundert prozentig verlassen. An regnerischen Tagen ist bei den Eltern ein wenig Kreativität gefragt, denn selbst Kekse backen oder Kino zieht bei den Kids nicht immer. Alternativ bietet das Planetarium auch in den Ferien ein buntes Nachmittagsprogramm und lässt Kinderaugen strahlen. Für weniger Stern und Galaxien begeisterte Kinder, kann ein Besuch in der Augsburger Puppenkiste für breites Grinsen sorgen. Im aktuellen Programm spielt das Puppentheater, welches dieses Jahr übrigens seinen 70. Geburtstag feiert, die Stücke Rumpelstilzchen, eine kleine Zauberflöte und den gestiefelten Kater. Nach dem Theater kann anschließend im Puppentheater-Museum ein Blick hinter die Kulissen des weltberühmten Puppenspiels geworfen werden.

Wir wünschen Euch schon jetzt gute Nerven, Kreativität, genügsame Kinder und zumindest über die Osterfeiertage auch ein wenig Erholung.

 

Text: Tamina Andrasch

Bildquelle: Photo by PublicDomainPictures on Pixabay


Hoa Mi Nguyen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.