Bauklötze für alle!

Bauklötze sind super. Man findet Sie in fast jedem Kinderzimmer und auch in nahezu jeder Kindertagesstätte. Und das ist auch gut so. Und das hat seine Gründe.

Vorab: Wir sprechen jetzt von Bauklötzen aus Holz, also Holzbausteinen. Klar gibt es auch Bauklötze aus Plastik. Die sind auch nicht unbedingt schlecht. Man kann damit auch prima Sachen bauen. Eine ausgedehnte Lego-Session hat durchaus ihren Reiz. Aber das ist nicht unsere Passion. Wir möchten ihnen hier erklären warum wir Fans von Holzbausteinen sind – und warum auch Sie welche in ihrem Kinderzimmer haben sollten.

Dafür gibt es viele Gründe. Wir haben hier fünf Punkte für Sie aufgeführt.

  • Unbehandelte Holzbausteine sind der Inbegriff des natürlichen und nachhaltigen Spielzeugs. Verantwortungsvolle Hersteller verwenden nur Holz aus zertifizierter Forstwirtschaft. Bei diesen Herstellern können Sie absolut sicher sein, dass die Produkte frei von Schadstoffen sind.
  • Der Begriff „pädagogisch wertvoll“ ist sehr strapaziert. Worauf es dabei ankommt, ist jedoch, dass das Spielzeug möglichst neutral ist, und keinen vorgegebenen Zweck hat. Eben wie bei Holzbausteinen. Man kann daraus Türme, Zäune, Autos bauen. Man kann sie auch als Essen für die Puppen und Stofftiere verwenden. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.
  • Bauklötze „wachsen mit“. Je nach Alter und Entwicklungsstand des Kindes können Sie unterschiedlich verwendet werden. Zunächst wird nur danach gegriffen. Dann werden Sie in den Mund gesteckt. Dann werden sie gestapelt und wieder umgekippt. Dann werden Türme und Gebäude daraus gebaut. So können die Bauklötze über viele Jahre verwendet werden. Sie werden auch für größere Kinder (und ihre Eltern) nicht langweilig.
  • Holzbausteine sind unverwüstlich. Sie sind extrem unempfindlich und robust. Man kann Sie kaum kaputt machen. Und wenn Sie mal verunreinigt sind, lassen sie sich leicht reinigen. Meist reicht ein feuchter Lappen. Für gröbere Verschmutzungen empfiehlt sich ein feiner Schleifschwamm. So halten Bauklötze viele Jahre und können sogar über Jahrzehnte an nachfolgende Generationen vererbt werden.
  • Holzbausteine fordern und fördern Kinder in vielerlei Hinsicht. Sei es die Kreativität, die Auge-Hand-Koordination oder die Konzentration. All das und noch vieles mehr wird durch das Spiel mit Bauklötzen geschult.

Die Liste könnte lange fortgesetzt werden, denn es gibt viele gute Gründe, die für Bauklötze als Spielzeug für unsere Kinder sprechen. Mehr erfahren Sie auf dieser Webseite. Dort gibt es alle wissenswerten Informationen über Holzbausteine und Bauklötze.


Gastartikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.