Inspiration: Adventskalender für einen Dreijährigen füllen

Adventskalender selbst genäht

Adventskalender selbst genäht

Unfassbar, da haben wir gerade mal den 1. November und ich hab schon den Adventskalender fertig. Ich wette, Ihr seid neidisch, hm? Doch eigentlich verdanke ich das meiner Schwester, denn die hat für ihren Neffen einen wunderschönen Adventskalender genäht. Und damit hat sie so früh angefangen, dass wir Eltern einfach nachziehen mussten. Mein Mann und ich sind also beide getrennt von einander losgezogen und haben verschiedenste Füllungen für den Adventskalender gekauft.

Unser Sohn ist im Advent drei Jahre und 3 Monate alt. Er ist in vieler Hinsicht ein „typischer Junge“. So gefallen ihm Baufahrzeuge, Feuerwehr und Polizei sehr. Doch er liebt es eben auch zu basteln. Und daran habe ich mich etwas orientiert. Doch seht selbst.

Bastelsachen für den Adventskalender

Adventskalender füllen mit Bastelsachen

Adventskalender füllen mit Bastelsachen

In unserem Schreibwarenladen habe ich Quilling-Papier entdeckt. Das sind lange Papierstreifen in unterschiedlichen Farben und Breiten. Unser Sohn hat bereits solche Streifen in seiner Bastelkiste und liebt sie sehr. Vom Staubsauger bis zur Krone haben wir schon viel aus diesen Streifen gebastelt. Klar, dass da noch mehr her müssen.

Bei dm gibt es zur Zeit verschiedene saisonale Bastelsachen. Dort habe ich Masking-Tape mit Eulen und Fliegenpilz-Muster erstanden. Das kennt unser Sohn ebenfalls vom Basteln und weil wir immer sein Malpapier damit festkleben. Als Eltern sind wir sehr froh, dass dieses Klebeband aus Reispapier rüchstandsfrei wieder zu entfernen ist…

Das kleine grüne Stempelkissen hat er sich selbst ausgesucht (also die Farbe). Bisher haben wir nur eines in Schwarz. Etwas mehr Farbe schadet da nicht.

Dazu passend gibt es einen kleinen Stempel mit einer Lokomotive. Züge sind nämlich eine weitere Leidenschaft unseres Sohnes.

Den Glitzer-Kleber fand ich als Kind wahnsinnig cool. Ich bin mal gespannt, ob ich diese Leidenschaft vererbt habe. Den 6er Pack habe ich ebenfalls bei dm gefunden.

Im Schreibwarenladen gab es noch einen Buntstift, der eine dreifarbife Mine hat. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob der Kleine das schon versteht. Er ist eigentlich noch in der Wachsmalstifte-Phase. Mal sehen…

Spielsachen für den Adventskalender

Spielsachen für den Adventskalender

Spielsachen für den Adventskalender

Die kleine Glocke fand ich einfach nur niedlich. Da findet sich bestimmt eine gute Verwendung dafür. Grundsätzlich bin ich ja großer Fan von Spielsachen, die natürlich erzeugten Lärm machen. Also im Gegensatz zu Spielsachen, die auf Knopfdruck eine Melodie abspielen.

Mein Mann hat bei Lidl eine 5er Packung mit Hot Wheels Autos gefunden. Eines davon mussten wir schon mal für eine Bestechung verwenden. Nun haben wir noch 4 Spielzeugautos für den Adventskalender zur Verfügung.

In dem Magazin Flow (Zeitschrift über kleine Glücksmomente, neue Wege und das einfache Leben) gab es eine Beilage mit bunten Bildern von Menschen in verschiedenen Lebenssituationen von Schneeballschlacht bis Gemüsehandlerin. Das ist einfach mal so zum Anschauen und drüber Quatschen sicher ganz nett.

Gesundheit und Beauty für den Adventskalender

Badeschaum für den Adventskalender

Badeschaum für den Adventskalender

Bei dm habe ich verschiedene Badezusätze gefunden. So kleine Tütchen, mit denen man das Wasser einfärben kann. Für unsere Wasserratte ist das genau das richtige!

Die kleine Box mit den bunten Pflastern gab es bei Basic. Bisher sind wir stets mit den normalen Pflastern ausgekommen. Aber ich fand die einfach niedlich und sie werden sicherlich dabei helfen, den einen oder andern Schmerz schneller zu vergessen…

Wie ihr schon gemerkt habt, gibt es bei uns keine Süßigkeiten. Das liegt nicht daran, dass wir gemein sind. Der Grund ist einfach, dass unser Kleiner durch süße Sachen schnell auf 180 ist. Natürlich bekommt er Kekse, Gummibärchen und Schokolade. Aber wir müssen den Zeitpunkt dafür gut überlegen (in Bezug auf Essens- und Schlafenszeiten). Deshalb erscheint es uns im Adventskalender unpassend. Denn wir wissen noch nicht genau, wie wir die Öffnung der Türchen in den Tagesablauf einfügen. Also bleibt das einzig essbare eine Flasche Rotbäckchensaft, denn den liebt unser kleiner großer Kerl über alles. Süß, dass die den bei dm in so winzigen Flaschen haben…

Welche Kleinigkeiten packt Ihr dieses Jahr in den Advenskalender? Wir sind neugierig!

Merken

Merken


Lisa Figas

Lisa Figas ist Mutter von zwei kleinen Kindern und arbeitet in Teilzeit als Projektleiterin. Sie berichtet über die Erlebnisse aus dem Familienalltag und macht sich Gedanken zu der Gesellschaft, in die wir unseren Nachwuchs eingliedern. Außerdem befasst sich Lisa mit Büchern rund um das Thema Elternschaft und schreibt dazu regelmäßig Rezensionen hier auf HausHofKind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.